Aufnahme von Magnesium „Oil“ über die Haut

Transdermale Transportwege von Substanzen

Für die transdermale Resorption von Substanzen werden drei Transportwege diskutiert. Die Volumendiffusion, die Shunt Diffusion und die intrazelluläre Diffusion:

Die Volumendiffusion kommt bei fettlöslichen Substanzen vor, die vornehmlich durch die lipidreiche Membran eindringen.

Bei der Shunt Diffusion wird der Weg über die Haarfollikel und Schweißdrüsen genommen. Da sich die Hornschicht nur oberflächlich erstreckt, wird davon ausgegangen, dass, sobald die Substanz diese Barriere genommen hat, es anschließend keine wesentliche Behinderung bezüglich des Transportes durch die Haut mehr gibt.

Die dritte Möglichkeit besteht in der intrazellulären Diffusion mittels Elektrolytverschiebung.

Ausschlaggebend für alle diese Mechanismen ist die Ausbildung von „Poren“ in der Hornschicht, um die transdermale Resorption von Molekülen zu ermöglichen.

Die transdermale Resorption von Magnesiummolekülen erfolgt höchstwahrscheinlich über die intrazelluläre Diffusion. Es wurde herausgefunden, dass das Vorhandensein von Proteinen auf der Zellmembran für den intrazellulären Transport verantwortlich ist. Dabei handelt es sich um eine bestimmte Proteingruppe, die eine erhöhte Affinität aufweist, Magnesium-Ionen zu binden und nach Erreichen eines stabilen Gleichgewichts weiterzugeben.

Vorteile transdermaler Applikation

Der Vorteil dieser Darreichungsformergeben sich hauptsächlich aus der Umgehung des Verdauungstrakts. Mit der transdermalen Applikation kann genauer dosiert und gleichzeitig die Dosis verringert werden. Ein weiterer Vorteil: Nebenwirkungen reduzieren sich oder treten erst gar nicht auf.

Beispiele transdermaler Applikation

Die transdermale Applikation wird in der Medizin schon lange praktiziert. Beispiele sind Hormonpflaster, Nikotinpflaster oder Schmerzmittelpflaster. Seit einiger Zeit ist die Methode auch bei Sportlern verbreitet, die z.B. mit Hormonpflastern eine neue Dopingform praktizieren. Eine Revolution auf dem Magnesiummarkt ist die transdermale Anwendung von Magnesium „Oil“, das lediglich auf die Haut gesprüht wird und nicht mehr eingenommen werden muss.