Fit in den Frühling

Die Sonne tut gut

Im Frühling ist es am einfachsten, wieder voll durch zu starten. Dies liegt auch daran, dass die Sonne die körpereigene Vitamin-D-Produktion anregt. Bereits eine Stunde Sonnenlicht genügt, damit unser Körper 500 Mikrogramm Vitamin-D produziert.

Dies stärkt das Immunsystem, unterstützt Knochen und Muskeln und bringt Energie für unseren Stoffwechsel und unseren Hormonhaushalt. Der Körper schüttet verstärkt Serotonin, das Glückshormon aus.

Doch nicht nur die fehlende Sonne hat uns zugesetzt, auch einseitige Ernährung und häufige Infekte bringen unser Immunsystem in den Wintermonaten zusätzlich durcheinander. Es haben sich Defizite in der Vitamin-, Mineralstoff- und Spurenelementeversorgung eingestellt. Hier hilft das Powermineral Magnesium, das den Körper täglich zugeführt werden sollte, da er es nicht selber produzieren kann. Ein Magnesium-Bad wirkt wahre Wunder, Sie fühlen sich fit und voller Energie!

Stellen Sie ihre Ernährung um

Ganz wichtig: achten Sie auf gesunde, ausgewogene Ernährung. Jetzt ist der ideale Zeitpunkt, seine Ernährungsgewohnheiten umzustellen. Diäten bringen in der Regel keine dauerhafte Veränderung, ein ganzheitliches Ernährungsprogramm hilft Ihnen hier sinnvoll weiter.

Gehen Sie viel an die frische Luft und in die Natur, bringen Sie ihren Kreislauf wieder auf Touren. Treiben Sie in Maßen Sport, bewegen Sie sich!

Tipp: trinken Sie genügend, am besten stilles, mineralarmes Wasser!

Als Faustregel gilt: 30 ml Wasser pro Kilogramm Körpergewicht. Wenn Sie zum Beispiel 70 Kilo wiegen, sollten Sie wenigstens 2,1 Liter Wasser am Tag trinken.

Zur Aufrechterhaltung der Stoffwechselvorgänge sowie zum Abtransport von Abbauprodukten ist eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr unbedingt erforderlich.

Mineralstoffe zuführen

Mit dem Schweiß gehen dem Körper auch Mineralstoffe verloren. Bei einem Liter Schweiß, den der Körper bereits bei einer leichten Wanderung in der Sonne verlieren kann, verliert der Körper bereits 35 mg Magnesium. Hier ist es wichtig den Magnesium-Mangel, am besten durch ein Magnesium-Spray über die Haut wieder auszugleichen.