Mit Kristallsalz fit durch den Winter

Man kann es nicht oft genug erwähnen: Trinken Sie täglich mindestens zwei Liter Wasser! Am besten Wasser ohne Kohlensäure, denn damit können die anfallenden Schlackenstoffe gut ausgeschieden werden.

Bei ersten Erkältungsanzeichen empfiehlt sich ein heißes Salzbad. Durch das Schwitzen werden die Schlackenstoffe in das Badewasser abgegeben, während andererseits Mineralstoffe aus der Sole über die Haut aufgenommen werden. Danach sollten Sie sich Ruhe und Entspannung gönnen und sich im warmen Bett ausruhen.

Kündigt sich bereits ein Schnupfen an, bewirkt eine täglich Nasenspülung wahre Wunder. Besorgen Sie sich hierzu eine gläserne Nasendusche am besten in der Apotheke. Lösen Sie zwei Gramm Kristallsalz – zirka vier Messerspitzen – in 200 ml warmen Wasser auf und lassen die Sole mit Hilfe der Nasendusche durch die Nasenlöcher rinnen. Sie spüren sofort eine merkliche Besserung und können wieder freier atmen. Sollte die Erkältung bereits ausgebrochen sein, empfiehlt sich alle zwei bis drei Stunden eine Nasenspülung.

Bei Halsschmerzen, Heiserkeit und Mandelentzündungen sollten Sie stündlich mit warmer verdünnter Sole gurgeln. Wahre Wunder wirken hier auch kalte Halswickel: Ein Baumwolltuch in einem Viertel Liter Salzwasser (zwei Teelöffel Kristallsalz) tränken und mit einem warmen Schal um den Hals binden.

Bei starkem Husten und Bronchitis empfiehlt sich eine Soleinhalation: Lösen Sie in einem Liter kochendem Wasser zehn bis zwanzig Gramm Kristallsalz auf. Legen Sie sich ein großes Handtuch über den Kopf und atmen nun die Salzdämpfe tief ein. Zusätzlich hat sich das Auflegen eines im Ofen erwärmten Salzsäckchens auf Brust oder Rücken sehr bewährt.

Sollte es Sie bereits richtig erwischt haben, helfen kalte Wadenwickel mit in Sole getränkten Handtüchern sehr viel effektiver als herkömmliche Wadenwickel.

Mit diesen einfachen aber wirkungsvollen Mitteln der Natur können Sie Ihrem Körper wirklich Gutes tun und regelmäßig angewendet, kommen Sie gut über die kalte Jahreszeit!

Weitere Anwendungsmöglichkeiten und den praktischen Dosierlöffel finden Sie in dem Buch “Gesund und fit mit Wasser und Salz”.